Ersttagsbriefe - Privatauswahl
Index-Seite


Schachmarken: Gadaffi speilt Schach  Kleine FDC-Tabelle
Privatauswahl von Ersttagsbriefen aus der CHESSHERO-Sammlung

Jahr

Land

Stempeldatum

Beschreibung

FDC-Galerie Seite 1

1950 Yugoslawien 20.8.1950 5 außergewöhnliche Schachmarken mit Farbdruck auf einem der ersten Schach-FDC
1956 Polen 24.2.1956 Taubstummen-WM in Warschau
1968 Schweiz 14.3.1968 1 Schachmarke u. 2 Sonderstempel
1968 DDR 17.7.68 Zum Gedenken an Dr. Emanuel Lasker

FDC-Galerie Seite 2

1969 DDR 29.7.1969 3 Marken auf einem FDC, darunter 1 Schachmarke
1972 Island 11.7.1972 die legendäre WM Fischer gegen Spassky
1972 Deutschland 5.10.1972 4 Schachmarken u. 1 Aufkleber. Wohlfahrtsmarken
1973 Tschechoslowakei 9.5.1973 1 Schachmarke u. 2 Stempel; abgestempelt in Prag
1973 Niederlande 13.11.1973 1 Schachmarke; Kinder-Untertstützungsaktion
       

 FDC-Galerie Seite 3

1974 Frankreich 8.6.1974 1 Schachmarke;  21. Schacholympiade in Nizza
1974 Dahomey, Afrika 14.4.1974 2 FDCs + 2 verschiedene Schachmarken
1976 Kuba 15.3.1976 2 FDCs mit 5 Schachmarken
1976 Philippinen 29.11.1976 Nationale Schachmeisterschaft; Marke mit Rizal

FDC-Galerie Seite 4

1977 Yugoslawien 14.12.1977 WM-Kandidaten: Finale Spassky gegen Kortchnoi
1978 Polen 12.4.1978 1 Schachmarke u. 1 Schachsonderstempel
1978 Niederlande 1.6.1978 1 Schachmarke; 18. IBM-Schachturnier
1978 Philippinen 17.7.1978 2 Schachmarken; WM Karpow : Kortschnoi

FDC-Galerie Seite 5

1980 Brasilien 24.2.1980 Sondermarke + Sonderstempel für Fernschach
1981 Sao Tome, Afrika 10.12.1981 WM Karpow : Kortchnoi
1981 Spanien 14.12.1981 Spanische Meisterschaft
1982 Spanien 24.10.1982 die spanische Schutzheilige des Schachs
1982 UDSSR 14.9.1982 Weltmeisterschaft in Moskau
       

FDC-Galerie Seite 6

1983 DDR 31.5.1983 60 Jahre Schachstempel Borstendorf
1984 Trinidad & Tobago 14.9.1984 4 Schachmarken u. 2 Stempel; 60 Jahre FIDE
1985 UDSSR 2.9.1985 Anlass: WM Karpow gegen Kasparow
1985 Tschechoslowakei 13.4.1985 1 Schachmarke; Turnier in Prag
       

FDC-Galerie Seite 7

1986 Mali, Afrika 16.6.1986 2 Schachmarken; anläßlich der Schach-WM
1987 Mozambique, Afrika 15.5.1987 1 Schachmarke; anläßlich Schacholympiade
1987 Österreich 4.9.1987 50 Jahre Schachclub PUCH, Graz

FDC-Galerie Seite 8

1988 Lybien, Afrika 26.10.1988 Gadaffi beim Schachspielen!
1989 Marokko, Afrika 1989 25 Jahre Schachförderation Marokko
1989 Afghanistan 2.2.1989 7 Schachmarken u. 2 Stempel
1991 Russland 7.1.1991 75 Jahre Paul Keres; 1 Keres-Marke u. Stempel
1991 Australien 15.8.1991 Markenblock von Hutt River Provice

FDC-Galerie Seite 9

1995 Ungarn 5.4.1995 Mädchen Europameisterschaft
       
       


Auswahlkriterien: Die nachfolgenden  FDC (First-Day-Covers)  wurden aus der  umfangreichen Chesshero-Sammlung nach rein subjektiven Gesichtspunkten ausgewählt. Manche davon sind sehr selten und wertvoll, aber das trifft nicht auf alle zu. Eines haben diese Belege aber gemeinsam: sie sind philatelistische Sonderstücke. Während es bei Schachmotiv-Sondermarken meist Tausende von Exemplaren gibt, wenn nicht sogar Millionen, so sind die Ersttagsbriefe dagegen reine Raritäten.  Manche Ersttagsbriefe sind sogar Einzelstücke im wahrsten Sinn des Wortes (oft mit verschiedenen Stempelnummern) und  von anderen gibt es oft auch nur 20, 30 oder 50 Stk. Im Vergleich zur Markenauflage eine geradezu unglaublich geringe Menge, die weltweit  verfügbar ist. Einer meiner  Lieblings-FDC ist z.B: jener, auf dem Gadaffi beim Schachspielen zu sehen ist.

Erstaunlich geringer Preis:  Der geringen Auflage steht aber oft gar kein hoher Preis gegenüber. Das ist, was mich wirklich wundert. Hätte man eine Briefmarke, von der es nur   sagen wir 30 - 50 Stk. weltweit gibt, man wäre wahrscheinlich Millionär. Bei den FDL und FDC trifft das aber sehr oft zu - aber der erzielbare Preis ist erstaunlich gering. Woran das liegt, kann ich mir nur so erklären, dass relativ wenig Leute Schach FDL + FDC sammeln, viel mehr Menschen aber sammeln Marken. Dadurch ist die Nachfrage nach FDCs geringer, bzw. bei den Briefmarken höher!  Eine andere Erklärung kann ich  für dieses   eigenartige Phänomen jedenfalls nicht finden. Vielleicht haben Sie eine Erklärung dafür???

Wiederbeschaffung:   Noch ein Punkt ist zu berücksichtigen. Während man bei Marken die gleiche Marke bald wieder mal bekommt, ist das bei den FDL + FDC nicht der Fall, denn sie sind alle ein wenig unterschiedlich. Oft ist das Kuvert anders, oder das Stempeldatum oder die Stempelnummer, oder auch die aufgeklebten Marken. Den ganz gleichen FDL oder FDC nochmals zu bekommen, ist fast unmöglich - nur ähnliche kann man bekommen.  Ein weiterer Punkt also, der für einen großen Sammlerwert spricht.


detektiv50.gif (1593 Byte)Für Anfragen, Anregungen oder Tauschvorschläge  stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. Senden Sie uns einfach ein mail.  Welche Schachmarken, FDL., FDC oder andere Schachbelege wir noch suchen, erfahren Sie auf unserer "want-list" (hier klicken) oder einfach bei den Bildbeschreibungen.
DWkfm. Wolfgang Hauptwall, Graz, aktualisiert im Jän. 2011


<<< zurück

e-mail: chesshero@chello.at

>>> weiter